Kinderzahnmedizin

Auf den ersten Blick ließe sich die Kinderzahnmedizin als klassisches Feld der Zahnmedizin ansehen. Es ist allerdings kein Zufall, dass sich bereits im 18. Jahrhundert ein eigenständiger Bereich herausbildete, der der Besonderheit eines kindlichen Gebisses Rechnung trug. Fakt ist, dass ein kindliches Gebiss nicht mit dem eines erwachsenen Menschen verglichen werden kann. Die Problemstellungen weichen erheblich voneinander ab und die Art und Weise, wie Kinder behandelt werden müssen, ist auch in psychologischer Hinsicht eine andere. Hieraus folgt, dass wir in unserer Praxis am Potsdamer Platz einen eigenen Bereich für die Kinderzahnmedizin in Berlin eingerichtet haben und diese Arbeit überaus ernst nehmen.

Worin unterscheiden sich Kinderzahnmedizin und die klassische Zahnheilkunde?

Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen der Kinderzahnmedizin und der Zahnheilkunde für Erwachsene besteht darin, dass Kinder bis zu einem Alter von ca. sechs Jahren noch Milchzähne im Mund haben. Das endgültige Gebiss formiert sich erst im Schulalter und wächst schrittweise. In dieser wichtigen Phase lassen sich Weichenstellungen für das Erwachsenenleben vornehmen – sowohl, was die Kieferorthopädie und die Zahnstellung als auch das Pflege- und Putzverhalten angeht. Das A und O in der Kinderzahnmedizin in Berlin ist das Finden der passenden Anspracheform. Während einem Erwachsenen zum Teil nur wenig erläutert werden muss, sieht das bei Kindern anders aus. Wenn man so will, sind Kinder besonders anspruchsvolle Patienten und werden in unserer Praxis auch entsprechend behandelt.

Kinderzahnmedizin und Prophylaxe

Glücklicherweise sind in der Kinderzahnmedizin nur selten „echte“ Behandlungen vonnöten. Es existieren zwar schon vereinzelt Erkrankungen wie Karies oder auch Parodontitis oder Probleme mit dem Zahnmark, doch in aller Regel ist das kindliche Gebiss noch gesund. Für uns als Zahnärzte in Berlin geht es nun darum, das passende Putzverhalten einzutrainieren und die Notwendigkeit gesunder Zähne aufzuzeigen. Dies kann spielerisch erfolgen und verspricht vielfach enorme Lerneffekte. Fakt ist, dass Kinder ein natürliches Bedürfnis nach hygienischen Zähnen und Mundhygiene haben und dieses mit den passenden Anleitungen befriedigt werden kann. Vereinfacht ausgedrückt, schauen wir bei Behandlungen aus dem Bereich der Kinderzahnmedizin nicht nur in den Mund, sondern erklären auch den Umgang mit der Zahnbürste. Ebenfalls wichtig ist der Hinweis auf die teils verheerende Wirkung von Zucker und Süßigkeiten bzw. eine Ernährungsberatung im Allgemeinen.

Kinderzahnmedizin – aber angstfrei

Die Kinderzahnmedizin kann für die kleinen Patienten überaus belastend ausfallen. Wenn hier Fehler im Umgang unterlaufen, werden die Grundsteine für Angst vor dem Zahnarztbesuch gelegt, was es unbedingt zu vermeiden gilt. Aus diesem Grund arbeiten wir besonders einfühlsam und beziehen sowohl die Kinder als auch deren Eltern in all Behandlungsschritte ein. Das gefürchtete Bohren ist zum Glück eine Seltenheit und so geht es eher um das Schaffen einer rundum angenehmen Atmosphäre und den Aufbau von Vertrauen, was uns nahezu immer gelingt.

Altersgerechte Kinderzahnmedizin

Die Kinderzahnmedizin beginnt bereits mit der Bildung der ersten Milchzähne. Dabei versteht sich von selbst, dass Kleinkinder einer anderen Ansprache bedürfen als ältere Kinder, die bereits deutlich mehr verstehen. Selbiges gilt natürlich auch dann, wenn eine Zahnspange benötigt wird, um die wir uns im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung gerne ebenfalls kümmern können. Unseren Zahnärzten gelingt aufgrund der Spezialisierung immer wieder das „Kunststück“ altersgerecht zu kommunizieren. Wir sind somit gerne die Begleiter Ihrer Kinder in allen Fragen rund um Zähne und das Gebiss.
Online Termin buchen
Tel 030 314 922 00
Fax 030 314 922 49
info@service-zahnarzt.de
Rankestraße 2
10789 Berlin
Tag
Uhrzeit
Mo - Fr
08:00 - 20:00 Uhr

Sa
Nach Vereinbarung