Dentcoat

Bereits der Name „Dentcoat“ verrät, dass es sich hier um einen einzigartigen Schutz handelt. Der Begriff „Dent“ bezieht sich natürlich auf die Zähne, während das englische „Coat“ nicht mehr und nicht weniger als einen Mantel bezeichnet. Der Schutzmantel für die Zähne sorgt in erster Linie für eine nachhaltige Regeneration des Zahnschmelzes. Es existieren jedoch noch eine Fülle anderer Anwendungsgebiete, die diesen „revolutionären Zahnschutz“ zu einem perfekten Mittel der Prophylaxe machen.

Was ist Dentcoat?

Zunächst einmal ist Dentcoat ein Produkt eines Dresdner Unternehmens, genauer gesagt der Andjana Medical Germany UG. Diese hat „Dentcoat“ auf Basis umfangreicher Forschung entwickelt und damit einiges an positivem Aufsehen in der Zahnmedizin hervorgerufen. In zahlreichen Fachpublikationen wird der Ansatz hoch gelobt und hat sich mittlerweile auch in den Zahnarztpraxen Deutschlands etabliert. Anders formuliert, definiert Dentcoat Prophylaxe vollkommen neu und sorgt in gewisser Weise dafür, dass die Zahnmedizin einen Schritt weiter geht.

Wie funktioniert Dentcoat?

Dentcoat ist ein patentierter Schutz, der sich um die Zähne herumlegt. Es wird dabei sowohl der Zahnschmelz gestärkt, als auch die Schmerzempfindlichkeit der Zähne herabgesetzt. Darüber hinaus wirken die Zähne schlichtweg gepflegter, was am integrierten Perlglanz liegt. Medizinisch ließe sich von einem biomimetischen Effekt sprechen, dank dem Säure abgewehrt und der Zahnschmelz remineralisiert wird. Ein Vorbild für die Funktions- und Wirkweise von Dentcoat haben Forscher an der Universitätsklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie der Uniklinik Ulm in der Jamaika-Fruchfledermaus gefunden. Dieses Tier verzehrt regelmäßig extrem süße Früchte und zeigt aufgrund eines ähnlich zusammengesetzten Zahnschutzes so gut wie keine Spuren von Karies. Bei Dentcoat lernt man somit auch von der Natur.

Die Substanz, aus der Dentcoat besteht, ist ein flüssiger SiO2-Komplex. Die Rede ist somit vom Naturprodukt Silizium, das sich auch im menschlichen Körper als dritthäufigstes Spurenelement wiederfindet. Silizium hilft beim Aufbau von Knochen, Bindegewebe und Knorpel.

Dentcoat als individuelle Maßnahme

Das A und O bei Dentcoat besteht darin, dass die Behandlung stets im Rahmen einer individuellen Prophylaxe erfolgt. Es wird dabei empfohlen, Dentcoat zwei Mal im Jahr aufzutragen und somit einen wirksamen Kariesschutz zu erhalten.

Dabei wird Dentcoat nach der individuellen Zahnreinigung von zahnmedizinischem Fachpersonal aufgetragen, was natürlich schmerzfrei erfolgt. In optischer Hinsicht bewirkt die Maßnahme eine weitgehende Rückkehr der natürlichen Zahnfarbe und bewirkt somit auch einen Effekt, der mit dem des Bleachings oder Whitenings vergleichbar ist.

Warum ist Dentcoat so wichtig?

Dentcoat ist auch deshalb so wichtig, weil rund die Hälfte aller Erwachsenen in Deutschland mit gesundheitlichen Problemen im Mundraum zu kämpfen haben. Vor allem im Rahmen des Alterungsprozesses nehmen Erscheinungen wie Gingivitis und Parodontitis zu und die Zahnhälse liegen zunehmend frei. Die Folge sind Schmerzen und Überempfindlichkeiten und ein Verlust an Festigkeit.

Hinzu kommt, dass Parodontitis bzw. eine Zahnfleischentzündung Tür und Tor für andere Krankheiten öffnet. Im schlimmsten Fall wird das Immunsystem direkt betroffen und es entstehen Herzerkrankungen bis hin zum Herzinfarkt sowie Arteriosklerose, Diabetes und die Neigung zu Schlaganfällen. Wohlgemerkt: dies alles lässt sich verhindern, wenn eine ausreichende Prophylaxe betrieben wird, zu der aus Sicht vieler Experten auch Dentcoat beiträgt.

Des Weiteren geht die Alterung der Zähne auch mit kosmetischen Nachteilen einher. Festzustellen ist vor allem eine Verfärbung und ein „Gelbwerden“, dem sich mit Dentcoat ebenfalls entgegen wirken lässt.
Online Termin buchen
Tel 030 314 922 00
Fax 030 314 922 49
info@service-zahnarzt.de
Rankestraße 2
10789 Berlin
Tag
Uhrzeit
Mo - Fr
08:00 - 20:00 Uhr

Sa
Nach Vereinbarung